Arbeitssicherheitsschuhe - Schutzklassen SB, SB1, S1, S2, S3, S4, S5

arbeitssicherheitsschuhe fussschutz

Sicherheit geht vor – das trifft gleich in doppeltem Sinne auf Arbeitsschuhe zu. Bei bestimmten Berufsgruppen und Tätigkeiten ist das Tragen von Sicherheitsschuhen am Arbeitsplatz von den Berufsgenossenschaften zum Beispiel der Industrie, im Handwerk, im Bauwesen oder bei Rettungsdiensten, vorgeschrieben.

Schutzklassen nach Europäischer Norm müssen erfüllt werden

Sicherheitsschuhe müssen je nach Einsatzort den Schutzklassen nach EN ISO 20345:2011/EN ISO 20347:2012 entsprechen. Nach dieser Norm sind die Sicherheitsschuhe in die Kategorien SB, SB1 und S1 bis S5 eingestuft. Die Kategorie SB steht für die Grundanforderung an einen Schuh mit einer Zehenschutzkappe und einer Rutschhemmung nach SRC (Rutschhemmung auf Keramikfliesen, Stahlplatten und Glycerin).

Wasserdurchtritt, Antistatik, Laufsohlenprofil, Kraftstoffbeständigkeit, Durchtrittsicherheit und Energieaufnahme im Fersenbereich sind weitere Schutzkriterien, die je nach Schutzklasse erfüllt werden müssen.

Zusätzlich gibt es auch Schuhwerk mit Eigenschaften wie Kälteisolierung, Schnittfestigkeit oder Beständigkeit gegen Kontaktwärme. Die Einzelheiten der Schuhausrüstung hängen mit den jeweiligen Anforderungen im Arbeitsbereich zusammen.

Zum Shop ->

Zehenschutzkappen aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff

In der Industrie werden am häufigsten Arbeitssicherheitsschuhe der Klassen S2 und S3 verwendet. Hier müssen die Sohlen nach der Norm antistatisch sein und die Zehenschutzkappe einer Belastung von 200 Joule standhalten. Sie schützt den Fuß so vor Verletzungen, die durch starken Druck entstehen – zum Beispiel durch herabfallende Gegenstände.

Schutzklassen S1P, S3 und S5 mit durchtrittsicherer Sohle

In den Klassen S3 und S5 bietet die Sohle einen Schutz gegen Durchtritt. So wird verhindert, dass sich spitze Gegenstände wie Nägel oder Schrauben durch die Sohle bohren. Eine durchtrittsichere Sohle ist eine Zwischensohle die aus Stahl, Aluminium oder zunehmend aus technischen Geweben wie Kevlar besteht und von der Laufsohle umhüllt wird.

TIPP: Auf Tragekomfort und Zertifizierung bei Sicherheitsschuhen achten

Bei Sicherheitsschuhen sollte man auf keinen Fall am Material sparen und auf Ware achten, die nach gültigen Normen zertifiziert ist. Nur so können schlimme Verletzungen an den Füßen bestmöglich verhindert werden. Außerdem ist der Tragekomfort nicht zu vernachlässigen. Da Arbeitsschuhe bis zu 12 Stunden am Tag getragen werden, sollten sie so bequem wie möglich sein.

Bei Schubert Tacke haben wir deshalb nur hochwertige und auch optisch ansprechende Markenware im Programm. Außerdem bekommen Sie bei uns spezielle Damenschuhe und Zubehör wie Arbeitssocken, Einlegesohlen und Schuh-Pflegeprodukte. Kontaktieren Sie unsere Experten oder besuchen Sie unseren Online-Shop.

Zum Shop ->

 

 

Schubert Tacke GmbH & Co. KG

Gießereistr. 4
42551 Velbert
Telefon 02051/28 56 0 

Kontaktformular

© 2018 Schubert Tacke GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten.
AGB's Impressum Anmelden